Donnerstag, 2. Februar 2017

Lady Shiva

Ich war echt lange auf der Suche nach einer neuen Jacke für mich. In den Geschäften hier in der Gegend wurde ich leider nicht fündig, da ich eine ganz bestimmte Vorstellung hatte wie die Jacke aussehen soll.

OK Plan B musste her: selber nähen. Im Herbst hatte ich ja für das Mäuselchen das Rundpassenmäntelchen beim Herbstkind Sew along aus Softshell genäht. Ich finde das Material echt toll und so sollte es auch für mich ein Softshell-Mantel geben. Nun ging die Stoffsuche los. Alle Stoffgeschäfte im Umkreis abgeklappert, weil es unbedingt ein grau melierter Softshell sein sollte. Wieder nix gefunden. Ok das Internet durchforstet. Wisst ihr wie wenige Händler so einen Stoff anbieten? Dank der Mialuna-Gruppe stieß ich auf den Beitrag einer Dame die genauso einen Softshell vernäht hatte wie ich ihn suchte. Kontakt aufgenommen und bestellt. Endlich konnte es losgehen mit dem Projekt Mantel. Das Schnittmuster stand schnell fest: die Lady Shiva von Mialuna. Mir gefällt die Linienführung sehr gut.

Genäht habe ich in Größe 46 damit mein Poppes genügend Platz hat und ich auch einen warmen Hoody darunter tragen kann ohne dass es einengt.
Die Kapuze könnte kleiner sein und die Taschen hätte ich etwas höher ansetzen und zwischendrin begrenzen sollen. Ich komme wegen der Länge, die ich übrigens sehr gut finde, nicht bis ganz nach unten ohne mich zu bücken. Das ist etwas lästig wenn man mal schnell das Handy oder den Schlüssel aus der Tasche holen möchte. Das werde ich noch ändern.
Zwischen die vorderen und hinteren Nähte habe ich Reflektorpaspel gelegt damit ich auch bei grauem Wetter, wie wir es hier am See zu Zeit oft haben, gut gesehen werde.




Gefüttert ist der Mantel mit gefüttertem Steppsweat. So hält er auch bei eisigen Temperaturen auf kurzen Strecken warm.
Alle Nähte ohne Paspel wurden beidseitig abgesteppt damit sie schön flach sind.
Die mit Paspel nur von einer Seite.

In den Ärmeln habe ich versteckte Bündchen eingenäht, das hält schön warm und gefällt mir besser als die im eBook gezeigte Version mit dem Bündchenabschluß.
Nun trage ich den Mantel ja schon ein paar Tage und bin echt begeistert von dem Schnitt. Ich schmiede sogar schon Pläne für eine Frühlingsversion ohne Futter.

Schnitt: Lady Shiva von Mialuna
Stoffe: Softshell von OmaLie, Futterstoff von Dresowka
Die Bündchen hatte ich noch im Fundus von wo weiß ich leider nicht mehr und der Zwei-Wege-Reisverschluß ist aus dem örtlichen Stoffladen.

Kommentare:

  1. Ich bin begeistert!!!
    Dein Mantel sieht echt toll aus. Wäre genau meins :-))
    Das Schnittmuster schlummert auch noch auf meinem PC. Ich habe mich bis dato immer noch nicht ran getraut.
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön.
      Trau dich nur, so schwer ist das gar nicht.
      LG Anita

      Löschen
  2. Respekt, sieht super aus! Toll gemacht - und so sorgfältig. Die Reflektorpaspel fidne ich besonders gut, an den Schnitt muss ich mich anscheinend auch mal trauen... kannst Du überschlagen, wie lange Du insgesamt an dem Mantel gearbeitet hast? Und passten die Maßangaben?
    Viele Grüße aus dem RUMSiversum!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Puh, wie lange hatte ich dafür gebraucht. Das waren bestimmt so 3-4 Abende a 4 Stunden. Die Maßangaben hab ich nicht nachgemessen. Hatte zuvor eine gut sitzende Jacke gemessen und mit der die Maßangaben im eBook verglichen.
      LG Anita

      Löschen
  3. Dein Mantel sieht toll aus! Ich bin total begeistert.

    Könntest du vielleicht noch Fotos zeigen, wie du das mit den Ärmelbündchen gemacht hast? Die Idee finde ich nämlich genial!

    LG
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank
      Die Ärmelbündchen habe ich nach der Anleitung von Schnabelinas gefütterter Hose gemacht.
      LG Anita

      Löschen
  4. Dein Mantel ist spitze geworden! Bei mir steht der Schnitt ja auch auf dem Plan - da ist es umso schöner, wenn man sich so ein gelungenes Ergebnis ansehen kann.
    LG Emily

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow! Und so akkurat genäht! Das mit der Reflektorpaspel ist eine super Idee. Auf dem einen Bild sieht man sie sogar richtig leuchten.
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Kompliment, was für eine tolle Jacke. Ich liebe Paspelband. Toll und Deine Abstepphngen, klasse. Ganz viel Spass beim Tragen. LG Mandy

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön geworden. Ich hatte eigentlich auch vor eine Softshelljacke zum Februar-Thema zu nähen, hab auch den Stoff schon hier liegen, hab mich aber nicht getraut.
    Deine ist wunderschön geworden.

    AntwortenLöschen
  8. Deinen Mantel finde ich wunderschön! Die Paspel und Linienführung, alles passt so gut zueinander. Respekt! Und einen Reissverschluss einnähen, der dann auch nicht wellig sitzt oder einen Ticken verschoben ist, grosse klasse. Du machst mir Mut!
    LG me3ko

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja, die Linienführung sieht toll aus, und mit den abgesetzten Reflektorpaspeln hast du sie sehr schön betont. (Ganz abgesehen davon, wir praktisch die Reflektoren für die Sicherheit sind. Bei meiner Frühlings-jErika habe ich auch welche eingearbeitet.) Wow, die Detailfotos: Ich bin begeistert, wie schön und exakt Du da überall gearbeitet hast. Bewunderung! Sehr stimmig, alles miteinander. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Klasse Mantel! Und die Reflektorpaspeln! Super - schaut gut aus und ist im Verkehr auch so wichtig! Und alles so saubere Nähte!

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  11. Wow! Der ist so toll, so professionell, da kann man nur noch staunen! Und die Frühlingsversion - da bin ich jetzt ganz gespannt...
    Herzliche Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen